Herzlich Willkommen beim Heimat- und Verschönerungsverein Praest e.V.

Der Heimatverein Praest wünscht allen Praestern und Besuchern ein schönes und geselliges Schützenfest!

Aktuell

                                              Interessanter Tagesausflug

Zwei ungewöhnliche Ziele hatte sich unser Heimatverein in diesem Jahr für seinen Tagesausflug ausgesucht. Nach einem Besuch bei „Teekanne“ ging es weiter zur Müllverbrennungsanlage Asdonkshof.

Rund 30 Teilnehmer, darunter viele Vereinsmitglieder aber auch Interessierte aus den Nachbargemeinden, machten sich bereits am frühen Morgen mit dem Bus von Praest auf den Weg nach Düsseldorf. Dort besuchte die Gruppe das bekannte Unternehmen „Teekanne“ und erfuhr dort, natürlich bei einer Tasse Tee, alles über den Anbau der Pflanze, über die Ernte, bis hin zum fertigen Produkt - dem Teebeutel. Interessante Eindrücke gab es auch bei einem Blick in die Produktionsabläufe, die größtenteils vollautomatisiert sind. Ohne großen Personalaufwand können so täglich 11 Mio. Teebeutel produziert werden, lediglich die Qualitätsprüfer mit ihrem besonderen Geschmackssinn sind unverzichtbar.

 

Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zum Asdonkshof in Kamp-Lintfort. Auf dem Weg dorthin legten wir in einem schönen Landgasthof noch eine Pause ein. Dort gab es Gelegenheit zum Mittagessen und das Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen.

 

Angekommen an unserem zweiten Tagesziel, machte das Gelände des Asdonkshof zunächst nicht den Eindruck einer Müllverbrennungsanlage. Auch hier informierte uns eine Mitarbeiterin über alles Wissenswerte rund um die Anlage und das Thema „Müll“. So erfuhr unsere kleine Reisegruppe, dass der Müll in zwei großen Öfen bei 1000 Grad, ohne Zufuhr von Brennstoff, verbrannt wird. Mit der entstehenden Hitze wird Strom erzeugt, welcher ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Der Blick auf die gewaltigen Müllberge machte die Freunde vom Heimatverein dann allerdings nachdenklich, ehe die Gruppe den Heimweg antrat.

Über eine Menge Informationen, tolle neue Einblicke und eine schöne Zeit mit einer geselligen Gruppe durften wir uns als Heimatverein am Ende des Tages freuen. Zwei ungewöhnliche Ziele sorgten für einen abwechslungsreichen Tagesausflug, bei dem wohl letztendlich alle Teilnehmer auf ihre Kosten kamen.

 

News

Proot Platt

17. Juli im Johannesheim

Wie gewohnt treffen wir uns am 17. Juli um 18 Uhr um in geselliger Runde "platt" zu sprechen. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen einen kurzweiligen Abend mit uns zu verbringen.

Brücke eröffnet

Brücke in Berg für Verkehr frei

Nach erheblich längere Bauzeit und mehr Kosten als ursprünglich geplant, wurde die Brücke in Berg fertiggestellt. Im Rahmen des Ausbaus der Betuwe-Linie und dem damit verbundenen dritten Gleis, ist es das erste Bauwerk auf Emmericher Stadtgebiet.

Farbkleckse im Ort

Blumenkübel frisch bepflanzt

Erneut wurden die verschiedenen Blumenkübel im Ort, die unser Verein in den letzten Jahren aufgestellt hat, wieder mit frischen Pflanzen bestückt. Unser Dank gilt den Anwohnern, die sich um die Pflege kümmern, damit sie uns möglichst lange Freude spenden.

Ausflüge 2018

Hier finden sie aktuelle Informationen rund um unsere Fahrten. Anmeldungen sind ab sofort bei Liesel Langer unter 02822/8160 oder bei Wilhelm Nakath unter 02822/8522 möglich. Bitte beachten sie, dass die Plätze begrenzt sind.

Blumenkorso in Lichtenvoorde

Sonntag 9. September 2018 - Abfahrt 12 Uhr am Amtsplatz

Unsere Halbtagesfahrt in diesem Jahr führt ins die benachbarten Niederlande. Am Sonntag den 9. September  besuchen wir den Blumenkorso in Lichtenvoorde. Den Umzu mit seinen bunten Wagen können wir von einer bestuhlten Tribüne bestaunen. Dazu gibt es Erläuterungen auf Deutsch durch einen Guide. Da der Bus uns direkt bis zur Tribüne bringen wird, ist der Ausflug auch besonders für Menschen geeignet, die in ihrer Bewegung eingeschränkt, oder auch auf einen Rollator angewiesen sind. Die gesamte Fahrt ist behindertenfreundlich und seniorengerecht. Für Vereinsmitglieder beträgt der Unkostenbeitrag 21 € - alle Anderen zahlen 24 €, darin sind die Busfahrt und der Tribünenplatz enthalten.

Anmeldeschluss ist ebenfalls der 1. Juni.

 

Unser Jahr

Ende März fand bereits unsere Dorfreinigungsaktion statt. Einen kleinen Bericht dazu finden sie  hier auf unserer Homepage. Wir möchten  uns ganz herzlich bei allen freiwilligen Helfern für die Unterstützung bedanken - vielen Dank!

10 Bäume wurden verschenkt

Die beste Zeit einen Baum zu pflanzen war vor 20 Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt. (Aleksej Arakceev)

Jedes Jahr im Frühjahr verschenkt der Heimat- und Verschönerungsverein Praest, an alle Neugeborenen des vergangenen Jahres, einen Baum. Die frischgebackenen Eltern haben im Vorfeld die Möglichkeit einen, für ihren Bedarf passenden, Baum auszuwählen. In diesem Jahr verschenkten wir zehn Bäume an Eltern, die im Jahr 2017 Nachwuchs bekommen haben. Wie schon in den Vorjahren, standen erneut Obstbäume hoch im Kurs. Von Zierkirsche über Säulenpflaume, bei der Auswahl war für jeden das passende Gewächs dabei. Die jungen Eltern nahmen jetzt, teils in Begleitung der Geschwister der Kleinen, ihre Bäume in Empfang. Unser 1. Vorsitzender Wilhelm Nakath übergab die jungen Bäume und dazu noch ein paar Tipps zur richtigen Pflege mit auf den Weg. Wir hoffen dass die Pfanzen alle einen schönen Platz in den Praester Gärten finden werden und kräftig wachen. Hoffentlich bereiten die Bäume den Familien in Zukunft noch viel Freude und tragen vielleicht schon bald die ersten Früchte . 

Dorfreinigungsaktion 2018

Auf Initiative unseres Vereins machten sich am vergangenen Wochenende wieder rund 30 Helfer auf den Weg, das Dorf vom Müll zu befreien. Unterstützung gab es bei der Aktion nicht nur durch viele Mitglieder des Vereins, sondern auch durch Vertreter anderer Praester, sowie weitere engagierte Bürger. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Freiwilligen für ihr Engagement bedanken. Nachdem wir uns um 10 Uhr an der Scheune unseres Vorsitzenden Wilhelm Nakath an der L7 getroffen habenVon ihrem Startpunkt aus,, ging es in kleinen Gruppen auf unterschiedlichen Routen durch das Dorf. Die Tonnen füllten sich leider schneller als gedacht und es gab wieder zahlreiche ärgerliche Funde. „Beinahe das komplette Sortiment eines Spirituosenladens, Windeln, Haushaltsgeräte und vor allem Unmengen von Plastikverpackungen. Leider wird die Umgebung viel zu oft auch vorsätzlich als wilde Müllkippe missbraucht“, so einer der Freiwilligen nach seiner zweistündigen Runde zurück am Ausgangspunkt. Dort warteten bereits die guten Seelen unseres Vereins mit heißen Getränken, Brötchen und Snacks auf die durchgefrorenen Helfer. Einige nutzten die Gelegenheit zum Plausch und verweilten noch etwas bei einer kleinen Stärkung und netten Gespärchen. „Leider hatten wir in diesem Jahr wieder mehr Müll als in der Vergangenheit. Die Helfer und Tonnen haben kaum ausgereicht um das gesamte Dorf zu reinigen“, resümierte unser erster Vorsitzender und möchte hier noch einmal auf die Möglichkeit hinweisen, Elektrogeräte, Metallschrott, Grünschnitt und anderen Müll beim Bauhof am Blackweg, zum Teil kostenlos, abgeben zu können. Unser Dank gilt besonders den freiwilligen Helfern, die trotz Eiseskälte und schneidigem Wind im Dorf unterwegs waren. Engagement ist heutzutage nicht selbstverständlich und ohne eure Unterstützung wäre unsere Dorfreinigungsaktion nicht möglich!

Jahreshauptversammlung 2018

Kürzlich hatte unser Vorstand zur Jahreshauptversammlung in das Landgasthaus „Zu den drei Linden“ geladen. 17 Mitglieder waren der Einladung gefolgt und erhielten, nach der Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden Wilhelm Nakath und einer Gedenkminute, zunächst einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Anzahl der Mitglieder stieg auf 127, bei einem Beitrag von 12,50 € im Jahr. Zudem erinnerte Nakath an die zahlreichen Aktionen des Vereins, wie die Dorfreinigung, „Proot Platt-Abende“ oder auch das Schmücken des Weihnachtsbaumes vor dem Kindergarten. Neben verschiedenen Ausflügen wurden auch wieder 10 Geburtsbäume an junge Eltern aus Praest verschenkt. Das Highlight im Jahr 2017 war die Teilnahme unseres Vereins an der Wanderausstellung „Nachbarn stellen sich vor“, bei der sich der HVP und das Dorf sehr gut präsentiert haben. Unser Vorsitzender betonte dabei noch einmal, dass die große Mühe sich gelohnt hat und dankte erneut allen freiwilligen Helfern und Praester Vereinen.

Nach dem Kassenbericht erfolgte die einstimmige Entlastung unseres Vorstandes durch die Versammlung, anschließend standen turnusmäßige Wahlen an. Dieter Ising wurde als Kassierer wiedergewählt, ebenso unsere Beisitzer Käthe Elshoff und Brigitte Nakath. Aus zeitlichen Gründen stellte unser 2. Vorsitzende Gregor Angenendt sein Amt zur Verfügung. In seiner Abwesenheit wurde Gregor noch einmal für sein großes Engagement in den vergangen Jahren gedankt. Zu seinem Nachfolger als 2. Vorsitzenden, wählten die Anwesenden Thomas Elshoff.

Zum Abschluss der Versammlung gab es einen kleinen Ausblick auf das laufende Jahr. Auch 2018 wird wieder platt gesprochen, Rad gefahren und das erste Mal ist ein Spieletag im Johannesheim geplant. Auch Ausflüge stehen wieder auf dem Programm, Details dazu finden sie auf dieser Seite. Ebenso sind alle Termine für das Jahr 2018 unter "Galerie/Termine" zu finden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimat- und Verschönerungsverein Praest